Britta Fritze studierte an der TU Dortmund und der ETSAM Madrid. Sie wurde durch das Deutsche Studienzentrum Venedig gefördert und lehrte sechs Jahre am FG Entwerfen und Baukonstruktion bei Prof. Lorch, bei dem sie 2013 auch promovierte. Sie arbeitete als Projektleiterin für verschiedene Büros, ab 2015 bei Bruno Fioretti Marquez. Hier leitete sie das Projekt Schloss Wittenberg sowie weitere Projekte in historischem Kontext. Als forschende und bauende Architektin vereint sie theoretische und praktische Expertise im Umgang mit historischer Bausubstanz. Seit 2020 lehrt sie an der TU Darmstadt.
Zur Seite der TU-Darmstadt